Leuchtstofflampe und gluhlampe

Eine Leuchtstofflampe, auch bekannt als Leuchtstofflampe oder Leuchtstofflampe, ist einfach eine Entladungslampe. Licht wird von ihm durch einen Leuchtstoff emittiert. Im Gegensatz dazu wird der Leuchtstoff durch ultraviolette Strahlung angeregt. Diese Strahlung tritt durch eine Glimmentladung in einer Gasröhre auf.

plus-optima.eu Flexa Plus OptimaFlexa Plus Optima - Umfassende Regeneration der Gelenke!

Leuchtstofflampen werden üblicherweise in der Dimension des Rohres ausgeführt. Von außen sind sie mit Phosphor bedeckt, während sie in ihrer Leistung Quecksilber und Argon sind. In Abhängigkeit vom ausgewählten Leuchtstoff liegt die verarbeitete Strahlung in verschiedenen Lichtfarben vor - tagsüber, kaltweiß, weiß, warmweiß oder in verschiedenen Farben.Wir unterscheiden einfache Leuchtstofflampen, auch lineare und zusätzlich kreisförmige, U-förmige und kompakte Leuchtstofflampen genannt.Darüber hinaus lassen sich unter Berücksichtigung der Gestaltungsvarianten von Leuchtstofflampen häufig Dreiband- und Mehrband-Leuchtstoffe einteilen. Wenn es um die Lieferung von Leuchtstofflampen geht, werden sie durch zwei Stabilisierungs- und Zündsysteme ergänzt. Erstens mit magnetischem Vorschaltgerät, zweitens mit elektronischem.Leider erzeugt eine Leuchtstofflampe in Kombination mit einer Glühbirne viel weniger Wärme. Die Leuchtstofflampe hat eine höhere Lichtausbeute. Das Spiel nutzt diese Leuchtstofflampe, um viel länger zu verdienen. Benötigt weniger Lichtstrom. Leuchtstofflampen können bei entgegengesetzten Farbtemperaturen verarbeitet werden.Leider haben Leuchtstofflampen viele Nachteile. Zunächst müssen es Leuchten mit möglichen Ausstattungen wie Vorschaltgerät oder Zündgerät sein. Es bietet eine sehr schlechte Lichtqualität. Seine Leistung wird durch die Umgebungstemperatur begrenzt. Die hohe Ein- und Ausschaltfrequenz führt dazu, dass die Lebensdauer der Lampe deutlich abnimmt. Bei Leuchtstofflampen darf der Lichtstrahl nicht mit Spannungsreglern - Dimmern - geregelt werden. Es gibt einen Strobe-Effekt. Leuchtstofflampen verursachen eine für die Augen gefährliche UV-Strahlung. Es zeichnet sich durch einen geringen Leistungsfaktor aus. Es enthält Quecksilber, das eindeutig ein starkes Gift ist, und die Kaufrate ist höher.Zusammenfassend hat eine Leuchtstofflampe wie ein Produkt sowohl Vor- als auch Nachteile. Daher sollten Sie vor dem Kauf Vor- und Nachteile in Betracht ziehen.