Metallurgie bibliographie

Artrovex

Derzeit ist die Metallurgie ein Teil, der nicht nur plastische Umformprozesse und Gießereien umfasst, sondern auch zur Untersuchung von Strukturen im Makromaßstab verwendet wird. Das derzeitige Design beinhaltet üblicherweise metallographische Mikroskopie.

Die Mikroskopie ist ein Feld, das vor einigen hundert Jahren aufgetaucht ist. Es war jedoch nur ein relativ neuer Weg, Mikroskope in der Metallurgie einzusetzen. In letzter Zeit sind sie für die Arbeit mit technischen Themen erforderlich. In dem oben erwähnten Bereich sind die typischsten metallografischen Mikroskope, die unter anderem verwendet werden, um nach Metallproben oder mehr von ihren Brüchen zu suchen. Es gibt also eine Bildgebungstechnik, die auf undurchsichtigen Proben installiert wird. Metallografische Mikroskope umfassen Elektronenmikroskope, die die Beobachtung der Struktur im atomaren Zustand ermöglichen, und Lichtmikroskope, die sich durch geringere Vergrößerung auszeichnen. Beobachtungen, die mit diesen Werkzeugen durchgeführt werden, sind sehr wichtig, da wir dadurch verschiedene Arten von Mikrorissen in der Mitte erkennen können, d. H. Ihren Beginn. Es ist auch möglich, den Phasenanteil zu berechnen und insbesondere die genauen Phasen zu bestimmen. Dadurch können wir die Menge und Art der Einschlüsse sowie viele andere wichtige Faktoren aus metallurgischer Sicht bestimmen. Beispielsweise werden oft mikroskopische Beobachtungen des neu erzeugten Materials für eine genaue Beobachtung der Struktur des Materials benötigt, so dass wir perspektivisch viele unerwünschte Fehler verhindern können.

Der Einsatz von metallografischen Mikroskopen ist sehr wichtig, da wir so leicht Materialfehler erkennen können. Es lohnt sich jedoch zu wissen, dass der Service dieses Möbelstandards heikel ist. Aus diesem Grund sollten nur qualifizierte Personen Prüfungen daran durchführen.